Ford Mustang mieten: I am legend

Aufblende, neue Szene. Die Kamera schwenkt über die Dächer von Wolkenkratzern. Alles ist menschenleer, nur Vögel zwitschern. Zwischen den Häusern ist aus der Vogelperspektive ein Auto zu sehen. Zu weit weg um es zu erkennen. Der dröhnende Motor setzt ein. Zoom in das Innere des Wagens: Ein Mann nimmt eine Waffe in die Hand. Es ist Will Smith – alias Lt. Colonel Dr. Robert Neville in dem Kino-Hit „I am legend“.  Ein Hund sitzt neben ihm auf dem Beifahrersitz. Die Kamera schwenkt, nun ist das Auto von außen zu sehen – es ist der Shelby GT500, einer der leistungsstärksten Sportwagen von Ford. Spätestens nach diesem Film möchte man unweigerlich einen Ford Mustang mieten!

New York: Hier kämpft Will Smith in “I am legend” ums Überleben

Der Shelby GT500 in „I am legend“

Lässig driftet Will Smith um eine Kurve, fährt mit Highspeed unter schmalen Baugerüsten hindurch bevor er mit quietschenden Reifen an einer Straßensperre halten muss. Der Hund scheint das rasante Tempo zu genießen, er streckt seinen Kopf aus dem Fenster. In dem US-Film ist Will Smith auf Grund einer Epidemie der letzte Mensch auf dem Planeten. Durch das Virus, das die Menschheit ausgelöscht hat, sind mutierte Monster entstanden, die Jagd auf den Hauptdarsteller machen. Und mit welchem Wagen könnte man schneller fliehen als mit dem Shelby GT500? „I am legend“ (dt.: Ich bin eine Legende“) ist nicht nur eine treffende Bezeichnung für den Film. Es könnte genauso gut ein Spitzname für den Ford Mustang sein. Denn der ist genau das – eine wahre Legende.

Ford Mustang in der Filmgeschichte

ford mustang logo

Neben „I am legend“ wurde ein Ford Mustang in vielen weiteren Filmen eingesetzt. Die Superwagen erfreuen sich stetiger Beliebtheit durch die Jahrzehnte. Schon Mitte der 70er Jahre war der 1976 Cobra II in dem Klassiker „Charlie’s Angels“ zu sehen. In „Goldfinger“ kam gleich zwei zum Einsatz: Der 1964.5 Mustang Fastback und der 1964.5 Mustang Convertible. Und wer erinnert sich nicht an den RB26DETT Powered 1967 Mustang Fastpack in „The Fast and the Furious 3: Tokyo Drift“? Eines haben all diese Filmlegenden gemeinsam: Actionreiche Szenen, schnittiges Design und dröhnenden Sound.

Optik der Mustang-Familie

Dass diese Wagen solch beliebte Filmhelden sind, erscheint logisch, wenn man sie anschaut. Der Shelby GT500 wird nicht umsonst als Muscle-Car bezeichnet. Ford Mustang ist das spektakulärste Auto, das seit vielen Jahren auf den Straßen unterwegs ist. Im Shelby GT500 grollt der stärkste V8-Motor der Welt. Gefährlich, das ist was in den Sinn kommt, wenn man dieses Auto sieht. Aber auch eine wahre Schönheit. Mit den charakteristischen Ecken und Kanten eines Ford Mustang kommt er daher. Elegante Seitenlinien, stark konturierte Radläufe und kleine LED-Augen lassen diesen Sportwagen aggressiv und kraftvoll wirken. Mächtige Endrohre und riesige Spoiler komplettieren diese Optik – wie bei fast allen Mitgliedern der Mustang-Familie.

Das Muscle-Car: Shelby GT500

Ford Mustang: Der Power-Wagen

Unter der Haube verbirgt der Shelby GT500 eine Leistung, die den Porsche Turbo blass aussehen lässt. Auch der Lamborghini Gallardo und der Mercedes SLS können da kaum mithalten. Bestialische 650 PS Leistung bringt dieses Schmuckstück, bei einem gigantischen Drehmoment von 800 Nm und 4000 Umdrehungen pro Minute. Der ohrenbetäubende Sound muss bei diesen Leistungsdaten wohl kaum erwähnt werden. 320 Kilometer pro Stunde legt der Mustang auf die Straße, und das bei einem ebenso beeindruckendem Verbrauch von 17 Litern pro 100 Kilometer. Ein glücklicher Redakteur, der das Muscle-Car fahren durfte beschreibt das Fahrgefühl in zwei einfachen Sätzen: „Man sollte das Wildlederlenkrad fest im Griff halten. Denn wenn die hintere Starrachse anfängt zu trampeln, sind die anderen Verkehrsteilnehmer nur Statisten.“

Den Ford Mustang mieten

ford mustang neu

Der Neupreis für die Basisversion des Shelby GT500 geht für das Coupé bei 66.000 Euro los. Für das, was man dafür bekommt, das perfekte Preis-Leistungs-Verhältnis. Kein Wunder, hat Ford Mustang es sich zum Ziel gesetzt, ein Auto für jeden zu bauen – und natürlich für jeden erschwinglich. Wem das noch zu teuer ist, hat eine ganz einfache Lösung: Den Ford Mustang mieten. So müssen Sie nicht auf den Spaß verzichten, einmal im Leben dieses Wahnsinns-Auto zu fahren. Wir haben für Sie Preise verglichen und Orte herausgesucht, an denen das möglich ist.

Ford Mustang: Eine wahre Legende im messerscharfen Design

Standorte im Preisvergleich

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit den möglichen Standorten für die Miete eines Ford Mustang. Nach der Stadt finden Sie das dort angebotene Modell. Dahinter können Sie von Standort zu Standort die Preise vergleichen. Diese Preise beziehen sich auf die Miete pro Stunde / Tag/ Wochenende / Woche in Euro. Übrigens ist diese Liste keinesfalls vollständig, Sie dient nur als Beispiel um Ihnen eine Übersicht über die Preise zu geben. Es werden auch in andern Städten Mustang-Modelle angeboten.

  • Stuttgart: Chevrolet Camaro, 199 / 349 / 599 / 1.199
  • Köln / Bonn: Shelby GT350, 249 / 499 / 999 / 1.999
  • Nürnberg: Corvette C7 Z06, 299 / 749 / 1.499 / nicht verfügbar
  • Frankfurt: GT Cabrio, 199 / 299 / 699 / 1.499
  • Berlin: Chevrolet Camaro, 199 / 299 / 699 / 1.299
  • Magdeburg: Corvette Z06, 299 / 499 / 899 / 1.499
  • Rosenheim: V8, 199 / 299 / 699 / 1.299
  • Düsseldorf: Dodge Challenger Hellcat, 399 / 799 / 1.399 / 2.499
  • München: GT, 199 / 399 / 799 / 1.199
  • Rostock: Dodge Challenger, 149 / 299 / 799 / 1.399

Letzten Endes können wir feststellen: Derzeit kann man wohl kaum einen günstigeren Sportwagen mieten als den Ford Mustang.

Zusätzliche Kosten

Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie sich vorher genau informieren, welche Zusatzkosten auf Sie zukommen können, wenn Sie einen Ford Mustang mieten. Diese hängen vom Anbieter ab, den Sie gewählt haben. Zusatzversicherungen beispielsweise treiben den Preis nach oben. Sollten Sie planen, einen zweiten Mann ans Steuer zu lassen, ist eine Zusatzversicherung auf jeden Fall ratsam. Ohne sie erlischt im Schadensfall sonst der Versicherungsschutz. Wenn Sie Ihren Führerschein noch nicht lange besitzen, kann das den Preis ebenfalls steigern. Eine sogenannte Jungfahrerpauschale wird fällig für alle jungen Fahrer. Die Altersbeschränkung setzen die Anbieter hierbei selbst fest. Meist wird es Personen erst ab dem 21. oder 25. Lebensjahr erlaubt, einen Ford Mustang zur Miete zu bekommen. Einige Sportwagenvermietungen bieten diesen Service schon ab dem 19. Lebensjahr an, andere wiederum fordern ein Mindestalter von 27. Das sind jedoch Ausnahmefälle.

Kilometerfreipauschale

Bei Stundenmiete versteht sich der Mietpreis inklusive Benzin und Instruktor. Dieser erklärt alle Besonderheiten des Wagens und weißt Sie in ihn ein. Hier bleibt natürlich auch genug Zeit, um Fotos und Videos zu machen. Die Instruktoren sind meist selbst erfahrene Motorsportfahrer oder haben viele Jahre in dieser Branche gearbeitet. Bei Tages-, Wochenend- oder Wochenmieten ist eine Kilometerfreipauschale gesetzt. Diese beträgt zwischen 200 und 1.000 Kilometern. Für jeden Kilometer, den Sie mehr fahren, müssen Sie eine Gebühr zahlen. Diese liegt meist bei 1,50 bis 3 Euro. Achten Sie deshalb genau auf den Kilometerstand, wenn Sie das Auto erhalten. Prüfen Sie dann auf der Rechnung die zusätzlich gelisteten Kilometer nach.

Seriöse Anbieter finden

Achten Sie unbedingt darauf, Ihr Traumauto bei einem seriösen Anbieter zu mieten. Hierzu gehören keinesfalls Privatpersonen. Insbesondere wenn Sie den Vermieter nicht persönlich kennen, ist dringend abzuraten. Viele schwarze Schafe tummeln sich im Netz und Betrüger sind einfallsreich. Vertrauen Sie daher lieber auf Mietwagenportale als auf Ebay Kleinanzeigen. Diese stellen Ihnen mit wenigen Klicks die besten Angebote zusammen. So können Sie bequem von zu Hause aus den perfekten Ford Mustang mieten. Eine weitere Möglichkeit ist die Miete über Direktanbieter. Gegenüber Mietwagenportalen haben Direktanbieter den Vorteil, dass Sie einen Ansprechpartner vor Ort haben. Sie müssen sich zwar die Mühe machen, dort hin zu fahren, doch das sollte sich für Sie lohnen. Sie können sich persönlich von der Seriosität des Unternehmens überzeugen und die Wagen begutachten. Denn Qualität sollte immer neben dem Preis berücksichtigt werden. Das Fahrerlebnis wird deutlich geschmälert, wenn der Wagen alt und ramponiert ist.

Achten Sie darauf, einen seriösen Anbieter zu finden.

Weitere Tipps und Tricks

ford mustang oldtimer

Es gibt noch ein paar Tipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie einen Ford Mustang mieten. Das sollte Ihnen einigen Ärger und Kosten sparen. Zum Beispiel sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Kaution und Selbstbeteiligung im Schadensfall nicht das selbe sind. Vergleichen Sie Preise, aber achten Sie unbedingt auch auf die Qualität des Angebots. Kundenrezensionen sind ein guter Anhaltspunkt, um die Seriosität und Qualität eines Anbieters zu prüfen. Denken Sie hierbei aber auch daran, dass Unternehmen Negativbewertungen löschen können. Mit dem gemieteten Ford Mustang dürfen Sie auf normalen Strecken fahren – auf Rennstrecken brauchen Sie wegen der höheren Abnutzung jedoch eine Sondergenehmigung. Zudem sollten Sie Schäden am Auto vorab dokumentieren, damit diese Ihnen später nicht in Rechnung gestellt werden können. Wenn Sie diese Tricks befolgen, sollte einem der schönsten Erlebnisse in Ihrem Leben nichts mehr im Wege stehen!

Warum einen Ford Mustang fahren

Das Fahrerlebnis im Ford Mustang ist einzigartig. Punkt. Braucht es auch mehr Argumente? Wenn Sie erst einmal die geballte Kraft der Pferdestärken in der Vibration Ihres Sitzes spüren, sind Sie hin und weg. Versprochen. Dazu der Heavy-Metal Sound der Auspuffanlage und das weiche Leder, das das Lenkrad umschmeichelt – Ford Mustang fahren ist wirklich mit nichts zu vergleichen. Vielleicht ist er auch deshalb bei den Amerikanern so beliebt wie bei uns der Porsche 911. Automobiles Kulturgut, erschwinglich für jeden und gebaut für wahre Sportwagen-Kenner. Nicht nur optisch ist er überwältigend, auch technisch leistet er jede Menge auf höchstem Niveau. Eine wahre Legende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.